79

IBC Enduro Camp.PRO - das Video!

Impressionen und Zusammenfassung des IBC Enduro Camp.PRO in der fränkischen Schweiz.

www.srmedia.biz 2013 für MTB-News.de
Share / Einbetten
Statistiken
Einbettungen

Dieses Videos Einbetten und Teilen

Du kannst dieses Video ganz einfach im Forum, bei Facebook, Twitter einbinden: es reicht den Link zu dieser Seite in deinen Beitrag kopierst - er wird automatisch in einen Videoplayer umgewandelt. Um das Video in eine beliebige Webseite (z. B. ein Blog) einzufügen kannst du den HTML-Code benutzen.

Forum, Facebook, Twitter:
Kurzlink:
HTML:
0
#1 fishbone121 profil 11.02.2013, 01:59
schönes video, schönes Lied
0
#2 -Kiwi- profil 11.02.2013, 06:44
Top!
Lehreinheiten in Trainingslehre, Anatomie, Übungen,... eine gute Richtung!

Gruß, Kiwi.
0
#3 Promontorium profil 11.02.2013, 08:37
Kiwi hat's erfasst!
0
#4 Nduro profil 11.02.2013, 08:48

Jetzt nur noch die besten Übungen hier zeigen.
0
#5 Luke-VTT profil 11.02.2013, 12:00
Schönes Video. Gute Veranstaltung
0
#6 mistertom52070 profil 11.02.2013, 13:10
Also wenn mir so eine Horde biker wild driftend auf nem Wanderweg entgegegeschossen kommen würde, würde ich ihnen einen Stock in die Speichen stecken! So verhält man sich nicht auf öffentlichen Wegen, das is doch keine Rennstrecke!
0
#7 crossie profil 11.02.2013, 13:20
und da das alles mit film- und fototeam geplant war und die strecke eingesehen werden konnte, zählt das alles zu "good clean fun". einfach mal locker bleiben
0
#8 LB Jörg profil 11.02.2013, 13:36
Naja, ganz so locker darf man das in der Fränkischen nicht so sehen Aber hab ich ja schon beim letzten Video geschrieben. Und die Regeln der DIMB werden ja auch eher vernachlässigt, was das Abkürzen von Wegen und dergleichen angeht.
Will ja niemanden den Spaß verderben, war ja auch recht rutschig auf dem Schnee , aber was zu guterletzt auf Video gebannt, veröffentlicht und als cool rübergebracht werden sollte, müßte mit ein wenig mehr Fingerspitzengefühl ausgeführt werden.
Die Art der Veröffentlichung einiger Fahrszenen, in Verbindung mit der Fränkischen, ist auf jedenfall nicht positiv und kann sehr schnell zu einem Imageschaden der lokalen Fahrer und der Mountainbiker im Allgemeinen führen.
Also, man muß net alles zeigen was man so macht

G.
0
#9 mistertom52070 profil 11.02.2013, 14:16
Absolut richtig, grad ind er Fränkischen gibt es viele Gegenden wo Biker nicht allzu willkommen sind und da provoziert man mit solchen Aktionen nur Ärger den die ansässigen Biker dann aushalten dürfen!
0
#10 peter metz profil 11.02.2013, 15:11
vielen dank ihr super enduro helden, das ihr unsere trails so geplegt (gepflügt) hinterlassen habt, ich hab mir teilstücke der wege die ihr befahren habt mal angschaut, und muss sagen unsre horten wildschweine hinterlassen ned solch verwüstung wie ihr. Und ja ich kenne genug wegebauer der fränkischen und auch den landschaftschutz beauftragten der fränkischen, die uns (einheimische biker) nur dulden solang wir uns wie normale biker auf diesen oft besuchten wanderwegen verhalten, ansonsten ist schnell das schöne weiss-rote schild angebracht, und wir haben des schild schon an einigen stellen stehen. Und ja, ich fahr oft genug in anderen bike revieren, aber wenn ich solch spuren hinterlassen würden, dann würden mich die einheimischen biker an den pranger stellen. Auch kenne ich die guides die euch die trails gezeigt haben, auch an diesen beiden nochmals vielen dank, habt ihr super gmacht, klasse, ist nur gut das genug schnee lag, möcht ned wissen wie die trails sonst ausgsehen hättn, Also ihr super enduro helden, beim nächsten mal bitte etwas vernünftiger bei uns fahren
0
#11 mistertom52070 profil 11.02.2013, 15:19
ZITAT CROSSIE

"und da das alles mit film- und fototeam geplant war und die strecke eingesehen werden konnte, zählt das alles zu "good clean fun". einfach mal locker bleiben "
0
#12 HTWolfi profil 11.02.2013, 15:49
Da sind einige Fahraktionen mehr als grenzwertig. Sieht ja cool und spaßig aus, aber leider auf den falschen Trails. Die Fränkische ist ein eher sensibler Bereich und die Wanderwege dort im Downhill-Modus zu befahren verbietet sich.

Das Ganze dann noch im Rahmen einer offiziellen (?) Veranstaltung auf Video aufzunehmen und ins Netz zu stellen, erscheint mir wenig ziel führend für unseren Sport.

Würde mich mal interessieren wie das beim DIMB gesehen wird. Vielleicht schreib ich mal ne Mail …
TrailRules.
1. Fahre nur auf Wegen!
2. Hinterlasse keine Spuren!
5. Nimm Rücksicht auf Tiere! (--> Nightride)
0
#13 crossie profil 11.02.2013, 16:00
@mistertom52070 mein kommentar bezog sich auf die rücksichtnahme auf wanderer und spaziergänger (also auf deinen vorangegangenen kommentar) und nicht auf die strecke an sich. da bin ich raus, die hab ich nicht ausgesucht.
0
#14 Dampfsti profil 11.02.2013, 16:17
@LB Jörg @Peter Metz @HTWolfi Ihr habt meine Gedanken schon zu Wort gebracht

Wir Einheimischen müssens wieder ausbaden wenn sich sogenannte "Pro´s" hier auführen wie die Axt im Wald
0
#15 xTr3Me profil 11.02.2013, 17:50
Ich bin ebenfalls ein Einheimischer und fahre die im Trails gezeigten Videos zur Saison teils mehrmals pro Woche. Dabei gebe ich mir die größte Mühe keine Bremsspuren zu hinterlassen und verwische diese, falls es sich mal an einer Schlüsselstelle nicht vermeiden lies. Jetzt kommen die angeblich besten Endurofahrer aus Deutschland in die schöne Fränkische und Bremsen die Wege mit purer Absicht komplett zusammen, scheinbar völlig ahnungslos und ohne Wissen über die Konsequenzen. Auf diesen Trails ist ein Mitarbeiter des Landratsamtes Forchheim unterwegs. Dieser ist ebenso für den Naturschutz tätig. Ich habe ihn selbst mittlerweile zwei mal getroffen und musste feststellen, dass es ein sehr netter Mensch ist mit dem man sich gut unterhalten kann, für ein Verhalten wie es von euch im Video gezeigt wurde hat dieser allerdings keinerlei Verständnis.

Das Beste wäre wenn ihr das Video offline stellt und euch für das rücksichtslose Verhalten entschuldigt. Ich kann mir kaum vorstellen, dass ihr ein solches Verhalten auf euren eigenen Hometrails akzeptieren würdet.
0
#16 RolandMC profil 11.02.2013, 18:17
Wie die Deppen!! Was hat das mit Enduro fahren zu tun? Die pflügen den Wald um wie Wildschweine! Sowas gehört auf eine offizielle Strecke und nicht auf Wanderwege die von Streckenwarten gepflegt werden. Sollte ich den Trailscout aus Erlangen mal treffen wird er sich von mir was anhören müssen. Er wird auf jeden Fall bei uns nicht mehr dabei sein.
Sowas blödes auch. Echt wie die kleinen.
0
#17 Jochen_DC profil 11.02.2013, 18:39
wirklich sehr rücksichtslos wie diese Horde Barbaren das arme abgestaubene Laub vom gefrorenen Boden wegfräst...Leute mal im Ernst wo is da sowas derartig furchtbares zu sehen dass es die Naturschützer aufstellt ?
0
#18 peter metz profil 11.02.2013, 18:48
grad der trail den ihr tags u nachts gfahren seid, und auch noch massiv mit wegabschneider gefahren seid ist ein ganz heikles wegerl, der besitzer des hauses am trailende ist ned gut zu sprechen auf radler, drum meiden wir den weg so gut wies geht, aber jetzt habt ihr ja genug futter gegeben , der weg wurde vor zwei jahren mit viel arbeit erst wieder hergerichtet, und das soll die eilte sein werden
0
#19 metalfreak profil 11.02.2013, 18:48
In diesem Fall siehts für mich auch nur nach losem Laub aus. Denke bei "normalen" Bedingungen wäre auch anders gefahren worden bzw. würde es nicht so krass nach Fräsen ausschauen.
0
#20 Marcus_xXx profil 11.02.2013, 18:53
Naja mal nachdenken.. Es gibt da einige Probleme in der Region, sei es mit spießigen Forstbeauftragten oder Naturschützern. n Local sollte sowas wissen & sich entsprechend verhalten.. Inwieweit sowas nun Konsequenzen für die ansässige Bikerlobby haben wird (und ob überhaupt) bleibt abzuwarten. Jedenfalls gebe ich dem Gros der Leute hier Recht, hätte man vllt.anders "lösen" können, die ganze Geschichte...
0
#21 massiv_impact profil 11.02.2013, 19:11
kann deine haltung verstehen maxi - und muss dir in diesem fall auch recht geben. kann aber auch die anderen verstehen, die im ersten moment nur herumfliegenden untergrund sehen und sich sofort an ähnliche undankbare manöver irgendwelcher trottel zur sommerzeit erinnert fühlen.

in diesem speziellen fall [winter, schnee, laub und ein hart gefrohrener boden] kann ich mir auch beim besten willen keinen nachhaltigen schaden vorstellen.

an die nörgler in diesem thema: nicht immer gleich allen anderen dummheit und ignoranz unterstellen - lieber erst einmal an die eigene nase fassen!

zum thema night ride: sehr schön gesagt - dunkelheit ist ungleich nacht.
0
#22 freetourer profil 11.02.2013, 19:17
Sehr souverän von Dir Maxi einfach alle Kritiker hier in eine Ecke zu stellen und zu beleidigen - Hut ab.

Ich für meinen Teil habe hier zumindest aus den Kommentaren einiger Leute durchaus auch konstruktive Kritik herauslesen können. Darauf hattest Du wohl eher keine Lust.
0
#23 RolandMC profil 11.02.2013, 19:18
Freut euch doch das nächste mal woanders! Wenn es dort wurst ist dann macht es doch keinem was aus!! Aber hier ist das anders und auch das sollte gerade von Bikern berücksichtigt werden.
zitiert:
Ist dir schon einmal in den Sinn gekommen, dass es vollkommen egal ist, ob man im Sommer bei Tageslicht um 18:00 Uhr im Wald unterwegs ist oder im Winter mit künstlicher Beleuchtung um 18:00 Uhr? Dem lieben Wild ist das nämlich herzlich egal - es ist um diese Zeit auch im Winter noch hellwach und kann sich wie auch im Sommer durch die Geräuschkulisse bestens auf herannahende Biker einstellen - in der Regel bleibt es unbekümmert an Ort und Stelle sehen.
Das ist von einem geschrieben der keine Ahnung hat. Das Wild kommt in der Dämmerung aus dem Wald und die ist im Winter nun mal anders als im Sommer, Oder haben die Rehe bei euch Uhren am Huf und wissen wann es 18 oder 19.00 Uhr ist.
p.s. alles ist Scheizze hat keiner von uns gesagt nur so wie ihr gefahren seit das war Scheizze.
0
#24 massiv_impact profil 11.02.2013, 19:25
@RolandMC: was für ein unsinn. die tiere sind tagsüber ebenso aktiv wie nachts. sie kommen nachts vielleicht öfter auf weiden und wiesen, aber wir reden hier über biken im wald. da muss ich maxi schon zustimmen.
0
#25 crossie profil 11.02.2013, 19:27
nachdem ich jetzt Maxi's Antwort mehrmals durchgelesen habe, kann ich darin keine Beleidigung erkennen, @freetourer .

ich kanns nur noch mal bekräftigen, zu schaden gekommen sind hier lediglich tote blätter und schnee. das hat in meinen augen überhaupt nichts mit rücksichtslosem fahren zu tun. da wirbelt eine gruppe wanderer nicht weniger auf, wenn sie bei rutschigem untergrund den berg heruntergeht.

just my 2ct.
0
#26 RolandMC profil 11.02.2013, 19:28
Wie du gerade geschrieben hast: Sie kommen nachts öfters auf Weiden und Wiesen!
Genau da hast du Recht! Im Winter ist es auch ehr Nachts auch schon um 18.00 Uhr.
0
#27 Jochen_DC profil 11.02.2013, 19:32
@crossie wir haben hier noch gar nicht deine direkte Beteiligung an diesem naturfrevel ausreichend gewürdigt... die blätter waren erst 4 Monate tot und erst halb vergammelt...was soll das ?
0
#28 peter metz profil 11.02.2013, 19:32
@maxi, ich hab die wege angschaut, so wie ihr sie hinterlassen habt, und da kann ich nur lachen, das nur laub und schnee aufgewirbelt wurde, aber wie roland scho gsagt hat, beibt am besten fern und habt spass wo anders, dort freuen sich bestimmt auch die einheimischen biker wenn so tolle hecht wie ihr zu ihnen kommen
0
#29 freetourer profil 11.02.2013, 19:35
@crossie

"Liebe Freunde der Dauer-Nörgel-Gruppe, der Alles-Ist-Scheise-Fraktion und der Die-Bösen-Anderen-Von-Anderswo-Partei, denkt ihr eigentlich selbst noch mit, bei dem was ihr so von euch gebt?"

Andere User hier als Nögler zu bezeichnen die zudem auch nicht nachdenken bei dem, was sie schreiben finde ich beleidigend.

Vielleicht habe ich aber auch einfach nur eine unorthodoxe Kinderstube genossen und erwarte von einem Redaktionsmitglied hier zuviel.
0
#30 T!ll profil 11.02.2013, 19:37
Die Kritik finde ich einerseits durchaus berechtigt - für viele hat das Verhalten der Profis in solchen Videos Vorbildfunktion. Das heißt, was in den coolen Videos passiert kann man ja auch selbst so machen, so fahren die Profis schließlich auch. Das ist gefährlich, wenn das wilde Rumdriften auf Wanderwegen aufeinmal als normal angesehen wird. Dabei sollte man jedoch eines Bedenken: es handelt sich hier auf den Bildern um verschneiten Untergrund: Wer von euch schafft es, da ohne Spuren zu hinterlassen runterzukommen? Na..?
Sollte man also etwas differenzierter betrachten, anstatt spontan alles in die schlechte Ecke zu drängen. Das ist leider so ein typisch deutsches Verhalten wenn jemand mehr Spaß hat als man selbst..
Dennoch, Stichwort Vorbildfunktion, etwas mehr Sensibilität beim Thema welche Bilder man zeigt und vor allem wie man auf Kritik reagiert (!!) würde dem IBC in der Angelegenheit echt gut tun. Sich gegenseitig anzufeinden bringt da kein Stück weiter.
0
#31 elmerfudd profil 11.02.2013, 19:39
Juhuu,
endlich mal normale Leute und Bock auf Ballern. Die Aufkleber in Verbindung mit dem Video sagt alles. Ich weiß das wir Oberfranken eh ein Problem haben in Sachen Mountainbiken, und manche der Campteilnehmer sollten es auch wissen (kommen ja außm selben Eck). Aber wenn man mit Radlfahren Geld verdienen MUß, hat man anscheinend nen Freifahrtschein und kann sich noch so bescheuert aufführen.
Und ja, ich Schäme mich grad für das was andere Verbrechen. Und so langsam Versteh ich daß wir Bergradlfahrer soviel Probleme haben. Im Zeitalter der Gopro wird ja alles Dokumentiert, und ins Netz gestellt.
Wär ja alles net so schlimm, wenn ich net schon soviel schlaue Sprüche von den IBC- Machern gelesen hätt, und somit haben sie ihre Glaubwürdigkeit verspielt.
Ich kann nur sagen - Vollidioten, ich bin Sprachlos.
0
#32 crossie profil 11.02.2013, 19:41
ich finds doch noch ne recht humorvolle umschreibung von einer sorte user, die wirklich alles und jeden schlechtreden können.
da ist die gleichstellung mit deppen und wildschweinen und was sonst noch doch um einiges verletzender.
0
#33 elmerfudd profil 11.02.2013, 19:56
@ Maxi ; Ich als Ex- Jäger kenn mich mit Wild auch a bissl aus. Und lass dir das ganze mal von jemandem Erklären der kein Dipl. Forstwirt is, und Rehwild net als Schadwild ansieht. Und denk auch daran, daß das Wild um diese Jahreszeit einen erhöhten Energiebedarf hat, und sie sehr wohl vor schnellen Bikern erschrecken, da ihre Fluchtdistanz schnell unterschritten wird, und sie deshalb weit flüchten.
0
#34 Radde profil 11.02.2013, 20:01
@crossie die verwechselt er in dem Fall mit dem (hunds)gemeinem Forumstroll. Die Leute hier wollen nicht nur flamen, sondern haben ein Anliegen.

Ich hab zwar überhaupt kein Plan wies da aussieht und ob da jetzt wirklich ein Schaden entstanden ist (im Normalfall ist das bei Schnee und gefrorenem Boden ja wirklich relativ), aber selbst wenn gibts da ein entscheidendes Problem, denn die Lobby die das Mountainbiken in dieser offensichtlich problematischen Region aus dem Wald haben möchte geht da sicher nicht objektiv an die Sache ran. Da reicht vielleicht schon ein ungünstiges Bild in der Lokalzeitung von der "Zerstörung" und die Stimmungsmache ist perfekt.
Und mal ehrlich wer würde sich nicht tierisch aufregen wenn der eigene Hometrail auf einmal gesperrt würde.
0
#35 crossie profil 11.02.2013, 20:24
@Radde - kann ich verstehen. nur wenn man ein anliegen hat, sollte man da vielleicht genauso nen gang runterschalten bei der formulierung. "nen stock zwischen die speichen stecken" heizt das ganze ja nur unnötig an. und dann kommt eins zum anderen, und alle kläffen sich an.
0
#36 HTWolfi profil 11.02.2013, 20:24
@Maxi
Ich habe 3 Punkte aus dem DIMB-TrailRules zitiert. Wenn an dem letzten Punkt was nicht stimmt, dann wende dich bitte an die DIMB, damit die das ändern/konkretisieren können …
Von Frevel an Natur und Wild habe ich nichts geschrieben, aber wenn du das selbst so siehst, soll es mir recht sein.

Ich würde es begrüßen, wenn ihr euer Camp in Zukunft an einem anderen Ort und mit etwas mehr Bedacht abhaltet.
0
#37 T!ll profil 11.02.2013, 20:27
Aber gerade bei der Reaktion auf solche Kritik liegt es doch nahe, dass die Verantwortlichen darauf auch professionell reagieren sollten und nicht im gleichen Ton zurückfeuern.
0
#38 deejay profil 12.02.2013, 00:46
den tonfall mal außen vor gelassen: die kritik der ansässigen biker ist berechtigter als umgekehrt. es ist nicht gerade angenehm, wenn man eine erzkonservative lobby gegen sich weiss, die nur auf den nächsten kleinen aufhänger wartet. solch ein video kann dummerweise ein verdammt großer sein. am stammtisch auf dem handy abgespielt und der stein kommt ins rollen. das oben angesprochene folgende bild in der lokalzeitung wird maximal ungünstig ausfallen- das sollte wohl jedem klar sein und dass die kacke dann am dampfen ist ebenfalls.
daher wäre es wohl ratsam gewesen, im vorfeld intensiver mit ansässigen zu reden, die sicherlich arge bedenken geäussert hätten. es wäre doch schade, wenn durch solche aktionen eine menge lokaler biker ihre strecken verlieren und nicht ohne weiteres andere erreichen können, während die professionellen einfach (und sponsorenfinanziert) zum nächsten spot fahren, egal ob nun anderes bundesland, staat oder kontinent. sicher isses geil überall rumzudriften und -flicken, nur muss man sich als teil der gesellschaft manchmal auch an lokale gegebenheiten anpassen und zurückstecken- auch wenns dem ego keinen spaß macht...
0
#39 Axalp profil 12.02.2013, 08:39
Ich zitiere mich mal selbst aus dem LTB-Thread:

Ganz traurig finde ich, dass auf ein Video, in dem von den "Enduro-Pros" nur sauber gefahrene Kurven und Linien ohne großes herumflicken und -whippen gezeigt worden wären mit Sicherheit 1000 Kommentare aus der Community á la "gay", "lame", "gähn", "Down Syndrom" etc. gefolgt wären.

Um auf sich aufmerksam zu machen, muss halt in diesem Stil gefahren werden - und das ist nicht unproblematisch.

Mag sein, dass es im Winter bei viel Laub und Schnee nicht "soooo" schimm ist und die Spuren recht schnell wieder verschwinden. Für mich aber kein Argument, da im Frühjahr diesselbe Fahrweise gehypt wird.
0
#40 jedy profil 12.02.2013, 13:15
interessant, dass das video trotz allem 57 likes hat. die ganzen leute, die es geil finden, trauen sich anscheinend nichts mehr zu sagen - so wie ich
0
#41 freerider1510 profil 12.02.2013, 14:19
So erstmal zum Video !
Sieht nach Spaß sowie auf der Strecke als auch nach dem Fahren aus und top Leistung der Fahrer

So und jetzt zu den Leuten die sich ihre Kommentare sparen können:

Als erstes müsst ihr mir mal erklären inwiefern die Rider die Trails kaputt gefahren haben ? --> Fährste quer siehste mehr.....
Ich denke die Leute die sich hier beschweren sind irgendwelche Forumprimaten die mit dem teuersten Material unterwegs sind aber trodzdem nichts auf die Reihe bekommen ! Also die typische ankotzende Form von Neidern weil sie es selbst nicht auf die Reihe bekommen die Trails so zu rocken...wahrscheinlich schneidet ihr euren Rollrasen in der Freizeit mit der Nagelschere
Denn wenn man mit so vielen Personen unterwegs ist kann man nun mal nicht die Bodenerosion vehindern zudem war der Boden auch noch gefroren und ihr könnt ganz sicher nicht von euch behaupten, dass ihr euch immer an die Regeln halten sofern Regeln exitieren sollten --> Also für mich eigentlich nicht, weil ich nicht so ein besserwissender Forumsmöchtegern ich weiß alles Held bin !!!

Ach was freu ich mich schon auf eure Kommentare
0
#42 baron_locke profil 12.02.2013, 15:09
Ich hab mir die Kommentare gar nicht alle durchgelesen.

Ihr seid schon verdammte Neider. Hat was von meiner 3jährigen Nichte. Der muss man auch immer wieder erklären, dass Sie selbst den Abzug gedrückt hat.
0
#43 Vette08 profil 12.02.2013, 15:39
Zuerst einmal ist das Video gut gemacht, unterhält den Zuschauer und stärkt den Enduro-Sport in seinem Ansehen als Gruppen-Sport in der Natur !

Auch wenn ein paar Blätter und ein paar Kubikcentimeter Schnee nicht mehr am Platz sind: Warum wird der Enduro-Sport nicht von Euch in den Kommentaren in den Vordergrund gerückt?
Damit stellt man sich mit auf die Seite der Menschen, die nur darauf warten unseren Sport ins schlechte Licht zu rücken!

Just my 2 Cents ...
0
#44 Speci007 profil 12.02.2013, 16:14
freerider1510,
Deinen vollkommen sinnfreien, pubertären Kommentar hättest Du Dir sparen können

"Enduro- Sport" ist doch nichts anderes als mit dem MTB den Berg hoch- und wieder runterzufahren, was schon seit Jahrzehnten von unzähligen Bikern getan wird.
Aber leider ist es jetzt nur schick, wenn unnötigerweise richtig viel Dreck dabei durch die Botanik fliegt
Wenn wer mit dem MTB durch die freie Natur gefahren ist, sollte man hinterher möglichst nicht sehen, das er da war.
Dann gibt's auch keine Probleme mit anderen Nutzern des Waldes....
Der ganze Enduro-Hype dient doch nur der Verkaufsförderung.......
0
#45 JulH profil 12.02.2013, 16:56
Meiner Meinung nach gehört so auf Wanderwegen nicht gefahren. Dass man ab und zu kurz das Hinterrad blockiert, gewollt oder ungewollt, ist ja kein Problem im Gegensatz zu der Blockiererei im Video. Hinzu kommt, dass in vielen Kurveb der Weg abgeschnitten wurde. Regeln an die sich jeder Wanderer hält gelten anscheinend nicht für euch.
Würden die, die in den obigen Beiträgen Neider genannt werden so fahren wie im Video, hätten wir schon längst Radverbote auf Wanderwegen in der Fränkischen!
Mich würde mal interessieren ob die Fahrer immmer so unterwegs sind oder nur um im Video zu posieren?

Man kann natürlich sagen, dass ist alles nicht so schlimm, der Weg war gefroren, es lag schnee und von dem einen Mal geht der Weg nicht kaputt. Trotzdem sehen viele Biker dieses Video und denken dies ist die richtige Art auf Wanderwegen unterwegs zu sein.

Mit dem Video habt ihr weder uns Bikern in der Fränkischen einen Gefallen getan, noch zur Besserung des Konflikts zwischen Wanderer und Biker beigetragen.

Der passende Ort für euer Camp wäre ein Bikepark gewesen!
0
#46 Fusionrider profil 12.02.2013, 18:13
Irgendwie habe ich das Gefühl hier schreiben zu viele Leute ihren Senf dazu, die noch nie auf Schnee + Laub sportlich bergab unterwegs waren. Einfach mal rausgehen und probieren!
0
#47 Speci007 profil 12.02.2013, 18:30
Da irrst Du Dich gewaltig!
Schau Dir einfach mal die Forumsprofile der Leute an die hier berechtigt Kritik üben (Fotos, Filme u.s.w.), wenn's Dir nicht zu viel wird.
Da siehst Du wie die unterwegs sind u. sparst Dir Deinen"Senf".
0
#48 jedy profil 12.02.2013, 18:43
die mühe habe ich mir gerade mal gemacht:

http://videos.mtb-news.de/videos/view/25814#comment-156719

schnee- und shredvideo von radde. viel hinterradeinsatz und: positives kommentar von "Speci007"

wird hier mit zweierlei maß gemessen :
0
#49 Radde profil 12.02.2013, 19:49
Der Vergleich tut jetzt n bisschen weh - Ich brems nicht so viel
bei denen hier sieht das Fahren halt irgendwie schon ziemlich chaotisch aus muss ich anmerken.

ansonsten verweis ich mal auf meinen Kommentar #37 oben.
0
#50 schigga profil 12.02.2013, 21:58
ah
Speci007 hated wieder... Klar
Die Aussage:

"Enduro- Sport" ist doch nichts anderes als mit dem MTB den Berg hoch- und wieder runterzufahren, was schon seit Jahrzehnten von unzähligen Bikern getan wird.

ist ja mal Vollkommener blödsinn!
Ich persönlich kann besser den Berg runter fahren als Hoch.
Da kommts schonmal zu einem Drift wo Erde fliegt, wenn ihr spaß beim Berg- runter Stuhlen habt bitte.
Ich lass lieber laufen
0
#51 S*P*J profil 12.02.2013, 23:58
genau wegen so Leuten wie Schiggela, sollten berghoch auch die Zeiten genommen werden. Das Würde vermeiden das so Schredderhonks sich als Endurofahrer bezeichnen,
Gilt natürlich jetzt nicht für die Jungs vom Procamp, die sind sicher auch berghoch ordentlich unterwegs,
0
#52 metalfreak profil 13.02.2013, 09:12
"genau wegen so Leuten wie Schiggela, sollten berghoch auch die Zeiten genommen werden."

Bei den Endurorennen hast du auch nur ein gewissen Zeitfenster von Etappe zu Etappen zu gelangen
0
#53 schigga profil 13.02.2013, 14:03
Man wird wieder blind in ne Schublade gesteckt, nicht wahr SPJ?!


Du meinst sicher die Bikepark Kinder die vom Shuttlen oder Lift verwöhnt sind.
Ich für meinen Teil hab meine jahresleistung von 110.000 Höhenmetern. Reicht nicht für CC rennen aber sonst komm ich überall hoch. Stell dir vor, sogar relativ zügig.

Ich würde sagen es liegt in Auge des Betrachters wie schnell oder langsam man ist.
Es ist natürlich immer am einfachsten nach den Klischees zu urteilen um wenigstens ein bisschen Senf aus der Rübe zu quetschen den man dann mit aller Gewalt irgendwo überflüssigerweise dazu geben kann.
Das ist nicht schön Freunde!
0
#54 Maxi profil 13.02.2013, 15:23
So liebe Leute, jetzt hatten wir alle unseren Spaß und haben uns hier fröhlich die Köpfe eingeschlagen. Langsam wäre es dann aber doch an der Zeit wieder vernünftig miteinander zu reden und gegenseitige Anfeindungen beiseitezulegen - auch wenn das Video manchen scheinbar ernsthaft aufstößt.
0
#55 schigga profil 13.02.2013, 16:18
Ich bin kein hater.
Ich Brauch mich auch nicht im Forum zu dissen.
Ich hab nur Spaß daran mich über unqualifizierte Kommentare lustig zu machen.
Wenn diese Leute sich das gleich so zu Herzen nehmen ist es schade... Arm? Weiß nicht so recht.

Noch ein Hinweis:
Ich kommentiere. Ich reiche keine Examensarbeit ein. Möglicherweise schleicht sich ein Fehler ein.
Ist mir jetzt zu billig
Ich bin raus
0
#56 Stawold_Bou profil 13.02.2013, 21:03
Die Arbeit für's Forum hier und die Resonanz für euer Rad is euch wohl zu Kopf gestiegen...? Ihr glaubt wohl wirklich ihr dürft alles. Für wen haltet ihr euch eigentlich? Größenwahnsinnig und völlig abgehoben seid ihr.
0
#57 elmerfudd profil 13.02.2013, 21:12
des trifft`s genau
0
#58 LaKoS profil 13.02.2013, 21:42
Ich finde man sollte die Schuld eher bei den Leuten suchen, die die ganze TOP ELITE DES DEUTSCHEN ENDUROSPORTS erst zu den Wanderwegen/Trails gebracht hat. Diese sollten ja aus der Gegend gewesen sein und ich gehe mal davon aus das sie auch wissen das es dort eher schlecht ist zu fahren, oder?

Und die meisten der Fahrer werden auch nicht aus der Gegend kommen und die Zustände auf den Trail dort kennen, oder irre ich mich da? Also ich würd eher die Tourguides die Schuld geben...
0
#59 Braunbaer profil 13.02.2013, 22:10
Gute Mountainbiker hinterlassen keine Spuren.
0
#60 elBendito profil 13.02.2013, 22:53
Wie heißt denn das erste Lied?
0
#61 crossie profil 13.02.2013, 22:58
Elliott Brood - Write It All Down For You
0
#62 freetourer profil 13.02.2013, 23:42
@Maxi :

Nur leider hast Dich zu den teils konstruktiven Anmerkungen der ersten Posts noch nicht konstruktiv geäußert.

Ausser der Pauschalisierung alá "alles Nögler" kam da noch nichts.

Das finde ich extrem schwach.

So gut ich Deine ersten redaktionellen Beiträge hier im Forum (speziell in Sachen Produkttests) fand, es kommt bei mir immer mehr das Gefühl auf, dass diese Plattform vermehrt für Promotion der Dich unterstützenden Marken und Media-Coverage in eigener Sache genutzt wird.

Kommt mal etwas kritisches wird pauschalisiert und abgeblockt oder einfach nicht reagiert.
Auf eine kritische Auseinandersetzung Deinerseits zu einigen Posts zu Deinem Beitrag über den Doping-Fall beim Enduro-Event in Frankreich warte ich leider auch vergeblich.

Nur meine Sicht der Dinge aber vielleicht interessiert es Dich ja, wie mtb-news aus Normalo-User-Sicht wahrgenommen wird.
0
#63 mr.j0e profil 14.02.2013, 11:11
Ich muss sagen ich finde das Video eigentlich recht schön.
Aus meiner Sicht (hab keine Ahnung wie es im fränkischen zugeht), sind die Sachen nicht übertrieben, gerade bei den Drifts sieht man eigentlich nur lose Blätter und Schnee fliegen. Zu einer anderen Jahreszeit, speziell bei aufgeweichtem Boden sähe das ganz anders aus.
Ein umgehen von Kurven o.ä. kann ich jetz nicht erkennen, liegt aber auch daran das für mich der Großteil des Trailverlaufs gar nicht klar sichtbar ist (wegen Schnee).
Ich glaube auch nicht, dass sich die typische Anti-MTB-Stammtischrunde nun ausgerechnet im IBC rumtreibt und sich solche Videos anschaut, kann mich aber auch irren.
Nichtsdestotrotz sollte man seitens der Veranstalter und der Redaktion sie Sorgen und Kritiken der Locals ernst nehmen, wenn man nicht möchte das sich im MTB-Bereich ein ähnlich krasser Localism wie in Teilen der Surferszene etabliert.
Dazu gehört auch das man solche Kritiker nicht als "Alles-ist-Scheise-Fraktion" abstempelt und als Spaßbremsen hinstellt, sondern sich zukünftig mehr Gedanken macht, wie man Locals noch besser mit einbinden kann und wie das gesellschaftliche Umfeld in der jeweiligen Region auf MTBler reagiert.
Speziell die Reaktion von Maxi halte ich in diesem Zusammenhang für schlichtweg unprofessionell.
0
#64 Maxi profil 14.02.2013, 11:34
Es scheint hier keine Ruhe einkehren zu wollen. Ich bin zwar kein Forums-/Foto- oder Videoalbums-Moderator und habe auch keinerlei Verpflichtungen in dieser Richtung, aber da es mir dennoch ein Anliegen ist, beide Parteien zu beschwichtigen, nun ein letzter Beitrag meinerseits.

Vorweg: Dass ich mit meinem ersten Beitrag bewusst ein wenig provozieren wollte, dürfte wohl jetzt zu jedem durchgedrungen sein. Zu euren Vorwürfen, ich hätte die eurer Meinung nach konstruktiven Kritikpunkte der ersten Beiträge pauschal in die Ecke der “Dauer-Nörgler” abgestellt, möchte ich Folgendes anmerken:

Wäre das Thema den hier aktiven Usern wirklich so zu Herzen gegangen, wären wohl mehr als einer auf die Idee gekommen, den direkten Kontakt mit zu suchen, um sich über die Problematik vernünftig auszutauschen. Einen, teileweise auch beleidigenden, Beitrag, den in Kommentaren zuschreiben und “unbegründete” Vorwürfe in den Raum zu schmeißen ist wohl nicht der richtige Weg. Letzten Endes auch der Grund, warum ich die Kritik bisher nicht für voll nehmen konnte.

Lediglich ein einziger User hat persönlich den Kontakt über das Nachrichten-System zu mir gesucht und seinen Frust berechtigt aber auch auf eine faire Weise vorgebracht. Ich kann nur wiederholen, dass ich daher nur darauf schließen kann, dass kaum einer der hier Beteiligten ein ernsthaftes Interesse daran hat, eine vernünftige Lösung dieses kleinen Konfliktes zu finden.

Um jetzt aber mal den ersten Schritt zu machen, werde ich meinen ersten, zugegebenermaßen provozierenden, Kommentar wieder löschen.

Zur Problematik im Speziellen: Auf der Suche nach einem Ausrichtungsort für unser nicht öffentliches Enduro Camp, wurde mir von zwei Ansprechpartnern der Eindruck vermittelt, als sein man an den Örtlichkeiten darauf aus, den MTB-Tourismus in die Region zu holen. Ich kann an dieser Stelle nicht mehr nachvollziehen, ob mir die damaligen Ansprechpartner absichtlich ein falsches Bild vermittelt haben, um Profit aus der Aktion zu schlagen, ober, ob die hier aktiven lokalen Biker einfach überempfindlich auf das Thema reagieren.

Ich kann nur nochmals betonen, dass wir keinen bleiben Schaden hinterlassen haben. Und das werden alle öffentlichen Stellen auch so sehen - denn schließlich verfügen auch sie, bei aller Abneigung gegen Bike, über einen gesunden Menschenverstand.

Eure Vorwürfe, wir würde mit solchen Videos ein rüpelhaftes Verhalten auf Trails anpreisen, kann ich nicht nachvollziehen. Mit solchen Aussagen gebt lediglich zu Protokoll, dass ihr die Masse der anderen User für so dumm haltet, dass sie nicht unterscheiden können, ob ein “Drift” auf einem gefrorenen und tief verschneiten Untergrund gezogen wird, ober auf einem weichen unverschneiten Untergrund, was wiederum bleibende Schäden zur Folge hätte. Ihr legt demach selbst ein hohes Maß an Arroganz vor.

Zum Beitrag von @freetourer:

Es freut mich natürlich, dass die meine Fahrberichte bisher gefallen haben. Gefallen sie dir jetzt nicht mehr, nur weil ich bei einem Thema das dich bewegt nicht deiner Meinung bin? Diesen Schluss ziehe ich nämlich aus deiner Aussage.

Wie du darauf kommst, ich würde meinen Redakteurs-Posten dazu missbrauchen, um mir nahestehende Firmen zu unterstützen, ist mir auch schleierhaft. Ja - es gibt des Öftern Videos und Bilder hier bei MTB-News.de von mir zu sehen. Sofern dieses Videos aber nicht einem redaktionellen Thema dienen, habe den Inhalt in meiner Freizeit produziert - so wie die Masse der andern Gravity-Sportler in der Regel auch tun. Ich habe mich also keines Vorteils bemächtigt.

Wenn du spezielle Artikel im Kopf hast, in denen ich bestimmten Firmen unberechtigterweise Vorteile eingeräumt habe, dann biete ich dir hier die Gelegenheit die Links zu diesen öffentlich zu Post und ich verspreche dir, jeden dieser Links zu kommentieren und eventuelle Fragen zu klären.

Ansonsten kann ich dich nur darauf hinweisen, dass auch mir als Redakteur wie jedem anderen Arbeitnehmer auch Freizeit zusteht. Wie ich diese Freizeit nutze, ich ganz allein meine Sache. Meine Freizeitaktivitäten als Sportler stehen in keiner Verbindung mit meinem Beruf bei MTB-News.de.

Des Weiteren stelle ich mir die Frage, warum du nicht schon früher den direkten Dialog mit mir gesucht hast, wenn dir bestimmte Themen meiner redaktionellen Arbeit scheinbar so sehr aufgestoßen haben. Für Kritik bin ich immer offen, wenn sie auf einem vernünftigen Weg zugetragen wird.

Zum Thema Doping-Artikel: Ich und auch meine Kollegen haben schlichtweg nicht die Zeit den gesamten Kommentarverlauf unserer Artikel zu verfolgen. Deine konkrete Aufforderung zu einem weiteren Kommentar im Doping-Artikel habe ich schlichtweg nicht gesehen. Wenn du dir nach wie vor eine Antwort erhoffst, bitte ich dich, mir eine PM zu schreiben.

Um nun zu einem Abschluss zu kommen. Wir haben verstanden, dass diese Art von Gruppen-Treffen in Fränkischen Schweiz nicht erwünscht ist. Es war somit das erste und letzte Mal das wir im Namen von MTB-News.de in eurer Region aktiv waren. Es wird nicht wieder vorkommen.

Es würde mich freuen, wenn sich die MTB-Gemeinde nun nicht länger gegenseitig die Köpfe einschlägt, sondern wieder den Weg des friedlichen Miteinanders einschlägt. Eines sollte uns allen bewusst sein: Wie sollen wir unseren Sport nach außen repräsentieren, wenn wir uns untereinander selbst nicht grün sind.
0
#65 aka profil 14.02.2013, 12:24
Zitat:
"Eure Vorwürfe, wir würde mit solchen Videos ein rüpelhaftes Verhalten auf Trails anpreisen, kann ich nicht nachvollziehen. Mit solchen Aussagen gebt lediglich zu Protokoll, dass ihr die Masse der anderen User für so dumm haltet, dass sie nicht unterscheiden können, ob ein “Drift” auf einem gefrorenen und tief verschneiten Untergrund gezogen wird, ober auf einem weichen unverschneiten Untergrund, was wiederum bleibende Schäden zur Folge hätte. Ihr legt demach selbst ein hohes Maß an Arroganz vor."

Das sehe ich komplett anders und sehe die Gefahr, dass dieser Fahrstil zum Nachahmen animiert, egal ob der Boden Durchgefroren ist oder nicht. Das hat nix mit Dummheit zu tun, sondern einfach mit Ahnungslosigkeit und fehlendem Verstaendnis fuer die Auswirkungen.

Drifts und Abkuerzen haben auf Trails haben in der Natur nichts verloren.

Und wenn wir ehrlich sind gibts driftende Biker ausserhalb von Bikepart Strecken ja nicht nur bei winterlichen Verhaeltnissen zu sehen:
http://videos.mtb-news.de/videos/view/24823
0
#66 HTWolfi profil 14.02.2013, 13:08
@Maxi
Der erste und der letzte Absatz gehen in Ordnung, der Text dazwischen leider nicht.
Dieser ist gespickt mit versteckten/offenen Unterstellungen und Gemeinheiten – traurig.
Kleines Beispiel gefällig:
»Ich kann an dieser Stelle nicht mehr nachvollziehen, ob mir die damaligen Ansprechpartner absichtlich ein falsches Bild vermittelt haben, um Profit aus der Aktion zu schlagen, ober, ob die hier aktiven lokalen Biker einfach überempfindlich auf das Thema reagieren.«

Hat der User, der dir eine PM geschrieben hat, auch eine Antwort erhalten?

Noch was:
Durch das Löschen von Einzelbeiträgen geht der komplette Zusammenhang verloren. Die nachfolgende Diskussion wird stellenweise gegenstandslos, weil einfach der Bezug fehlt. :
0
#67 Axalp profil 14.02.2013, 15:03
Niemand kritisiert hier das fahrtechnische Können. Dafür gibt es auch keinen Grund weil die Jungs und Mädels offensichtlich sehr gut fahren können.
Ebenso ist keiner „neidisch“ auf den Spass, den die Fahrer und Fahrerinnen dabei haben. Den haben die Jungs bei ihren Vertride-Touren, ich auf dem Dirt Merchant, und User xyz bei seinen CC-Touren ebenso.

Aber offensichtlich bin ich hoch arrogant (den Vorwurf nehme ich in der Anonymität des Forums nicht persönlich), denn auch ich bin fest davon überzeugt, dass ein gewisser Teil der User eben nicht!!! zwischen Drift auf gefrorenem Laub und Drift auf normalem Untergrund unterscheiden kann.

Natürlich führen Bremsspuren nicht zu einem beschleunigten Waldsterben, aber sie sind Wasser auf die Mühlen derjenigen, die seit jeher kritisch uns MTB’ler gegenüberstehen.
Wenn Du glaubst, dass jedermann mit gesundem Menschenverstand an diese Problematik herangeht, dann hast Du noch nie mit Landschaftsschutzbeauftragten und Konsorten diskutiert…

Gerade in der emotionsgeladenen Diskussion sollte nicht einfach pauschalisiert werden, um unangehemen Tatsachen und Fakten auszuweichen!
0
#68 peter metz profil 14.02.2013, 15:06
@HT wolfi, nein der user hat keine persönliche antwort bekommen, aber egal, ich weiss jetzt was ich davon halten soll, Am besten schmeisst das video raus und löscht alle beiträge, dann is endlich ruhe in den laden
0
#69 peter metz profil 14.02.2013, 15:17
Jetzt hab ich ne antwort bekommen, ned das es heist, ich lüge
0
#70 RolandMC profil 14.02.2013, 16:41
Unser flehen kommt nun doch zu einem guten Ende.
Zitat Maxi:
Um nun zu einem Abschluss zu kommen. Wir haben verstanden, dass diese Art von Gruppen-Treffen in Fränkischen Schweiz nicht erwünscht ist. Es war somit das erste und letzte Mal das wir im Namen von MTB-News.de in eurer Region aktiv waren. Es wird nicht wieder vorkommen.
0
#71 2nd_astronaut profil 14.02.2013, 18:20
"Wäre das Thema den hier aktiven Usern wirklich so zu Herzen gegangen, wären wohl mehr als einer auf die Idee gekommen, den direkten Kontakt mit zu suchen, um sich über die Problematik vernünftig auszutauschen. "

Wenn mir jemand ne PN schreibt, antworte ich mit einer PN und nicht mit einem Forumsbeitrag. Wenn jemand eine IBC-News macht mit Kommentarfunktion, benutze ich die Kommentarfunktion und schreibe kein PN. Logisch, ne?
0
#72 metalfreak profil 14.02.2013, 18:24
Naja und es geht glatt weiter...

Maxi hat genug zu tun und kann nicht jeden Kommentar seiner Beiträge verfolgen und darauf reagieren...
0
#73 Speci007 profil 14.02.2013, 18:25
Ist es nicht fragwürdig, dass eine Region vom IBC (oder nur von einem Mitarbeiter?) "geächtet" werden soll, nur weil von den Lokals und vielen Anderen berechtigt Kritik am Fehlverhalten einer Gruppe geübt wurde?
0
#74 RolandMC profil 14.02.2013, 18:46
So abwertend wie der Verfasser urteilt, bin ich nicht scharf auf eine Bekanntschaft wo auch immer.
Seine Videofilmenden Kumpel haben auch alle nur eine "seine" Meinung.
Durch das Hypen aller ihrer anderen Videos sind sie es nicht gewöhnt das auch mal ein Filmchen bei den Usern durchfällt bzw. Nicht jeder mit den gezeigten Aktionen einverstanden ist.
0
#75 freetourer profil 14.02.2013, 19:06
@ Maxi:

Ich hoffe doch sehr, Du meinst einige Aussagen nicht so, wie Du sie schreibst.

Ich fasse mal zusammen:

- Kritik wird von Dir nicht ernst genommen, weil ja nicht als PN formuliert

- die Beteiligten dieser Diskussion hier sind an keiner ernsthaften Lösung interessiert, weil sie Dich nicht per PN anschreiben

- Die Bedenken einiger User bezüglich ihrer Vorbildfunktion für die im Video gezeigten Fahrweise wird derart dargestellt, dass die Kritiker die anderen User für zu dumm halten

Sorry - geht gar nicht.
Für mich ein ganz klarer Fall von selektiver Wahrnehmung gepaart mit mangelnder Selbstkritik.

Schade - wieder eine Gelegenheit vertan.
0
#76 fishbone121 profil 14.02.2013, 19:09
Das erste Kommentar und 75 Benachrichtigungen... wo kann ich Benachrichtigungen für ein einzelnes Video deaktivieren? sorry für OT..
0
#77 crossie profil 14.02.2013, 19:15
danke für die schublade. maxi's meinung ist komplett seine eigene. ich war vor ort, und habe selbst mitbekommen dass man selbst ZU FUß schlimmere oder gleichwertige spuren bergab hinterlassen hat. es war einfach zu verschneit und glatt.

ich habe keine probleme damit, wenn jemand inhalte kritisiert, trotzdem versuche doch bitte zwischen fragwürdigem inhalt und gesamteindruck zu differenzieren. es handelt sich hierbei um einen teil des videos, der ganze rest (trainingslehre, statements, übungen) fällt wohl einem großteil der betrachter garnicht auf - war aber ebenfalls bestandteil des camps, und das nicht zu knapp.

wie schonmal erwähnt wurde, wenn man radfahren ohne "action" gezeigt hätte, würde das ganze wieder als öde, langweilig und "dafür macht ihr ein camp" abgestempelt werden.

@Speci007 - hier wird nichts "geächtet", lediglich der userwunsch respektiert, dass man sich doch bitte nicht mehr in der region aufhält. wie man's macht, macht man's falsch, oder?

@RolandMC - wie du in #72 gesagt hast, kommt es nun doch zu einem "guten ende". ist es dann da wirklich notwendig, dass du in #76 gleich weiterzeterst? kann man's nicht einfach dabei belassen und gut ist?
0
#78 elmerfudd profil 14.02.2013, 19:20
Ja, des Interessiert mich auch. Geht mir ähnlich.
Vorallem weil ich eh raus bin.
0
#79 metalfreak profil 14.02.2013, 19:20
@RolandMC Ich denke mal du sprichst damit crossie und mich an. Kann da nur sagen, dass wir 2 sehr wohl unsere eigene Meinung haben.
0
#80 Stawold_Bou profil 14.02.2013, 19:40
Er versteht's einfach nicht...Maxi-hier muss keine Ruhe einkehren: WIR sind uns untereinander "grün", haben hier die gleiche Meinung und wollen uns auch nicht "gegenseitig die Köpfe einschlagen", wie du so schön schreibst.
Wir sind uns alle einig, dass NUR DU Mist baust und den Sport falsch "nach aussen repräsentierst". Schluck's einfach und schleich' de', du bist nicht der Held des Endurosports, auch wennst des gerne hättest.
0
#81 metalfreak profil 14.02.2013, 19:48
0
#82 RolandMC profil 14.02.2013, 19:49
@metalfreak dann ist es nur zufällig das ihr 3 die gleiche Meinung habt. Das ist ja auch nicht verboten.
Zur Trainingslehre wurde deshalb nichts geschrieben da es um den Zustand der heimischen Trails ging. Zu Fuß gleichwertige oder schlimmere Spuren zu hinterlassen, ist anhand der Action Bilder doch ganz schön übertrieben.
0
#83 da rookie profil 14.02.2013, 22:56
das camp an sich find ich super klasse und es freut mich, daß versucht wird ne gemeinschaft zu bilden...macht ja auch mehr spass
generell sollte man sich mit locals bequatschen, wenn man dort shredden will...das ist nicht nur im bike-sport so...ich denke IBC hat das jetzt verstanden!!!!
was ich so gar nicht nachvollziehen kann, ist die art und weise wie das hier vermittelt wird. und dann kommt noch der ein oder andere, wie immer, der auch noch seinen senf dazu gibt. kann ich auch nicht verstehen.
gott sei dank, sind es wirklich nur ne handvoll "superhelden", die im forum immer alles schlecht reden
bei dem thema "an einem strang ziehen" sind uns die wanderer, kletterer, skifahrer, alpinisten ja selbst die nordic walker weit voraus
amen
0
#84 2nd_astronaut profil 14.02.2013, 23:54
"generell sollte man sich mit locals bequatschen, wenn man dort shredden will..."

es geht doch nicht drum, dass hier locals das befahren von trails in irgendeiner weise "genehmigen" müssten. es geht drum, dass man trails in "kitzeligen" gebieten nicht *so* befährt (fräsend, shreddernd & ballernd) -- oder strenger gesagt, nach DIMB-Rules _nie_ so befährt. und dass die gegend heikel ist, kann man sehr schnell erkennen http://www.fraenkische-schweiz.com/info/hintergrund/naturpark.html: 'Die Pegnitzalb und der Forchheimer Albtrauf sind die Gebiete mit der höchsten Geotop- und Biotopdichte des außeralpinen Bayerns.' Ist doch wohl klar, dass da ne menge Umweltfuzzis rumspringen.

Das ist ja auch kein unikum hier, sondern verhält sich genauso im fichtelgeb., taunus, odenwald, allgäu. mehr kenn ich nicht
0
#85 da rookie profil 15.02.2013, 09:05
ja...is ja gut. generell sollte man nicht und haste ned gesehen...versteh ich alles gut. es gibt aber halt gebiete, da wird´s strenger gesehen als woanders. und wenn man mit locals quatscht und sich informiert, kann man jede menge ärger vermeiden.
oftmals kann ich aber das gespräch einfach nicht mehr hören, daß biker generell die natur zerstören. alle anderen naturliebhaber aber nicht...und da spielt es plötzlich keine rolle mehr ob der reiter auf seinem schimmel, der wanderer, der ein eigenes wegenetz hat, der jäger mit seinem jeep durch den wald fährt oder der harvester "sturmschäden" beseitigt. man bekommt den eindruck, je größer die lobby desto weniger schaden richtet man an?!?! : is nicht böse gemeint aber das nervt manchmal einfach...rücksichtslose menschen aber genauso
0
#86 Dave-o profil 15.02.2013, 11:45
...wenn wir jetzt noch nach außen tragen können das so ein Fahrverhalten schon von der eigenen Gemeinschaft geächtet und (verbal-) bestraft wird, sollte sich unser Stand doch schnell verbessern
0
#87 2nd_astronaut profil 15.02.2013, 13:00
na klar sind diese natur-argumente in 99.9% der fälle bull shit. die wenigsten werden auch immer und überall rule-konform unterwegs sein, auch mit "vorsatz" nicht, z.b. night-ride.
aber es ist doch ein unterschied, ob man das heimlich macht (was in der fränkischen passiert, bleibt in der fränkischen ) oder von mir aus auf ein kaum beachtetes user-video bannt oder ob man das groß in den ibc-news rumposaunt mit fahrern, die den meisten hier von uns als fahrtechnisches vorbild dienen können. findest du nicht?

im übrigen halte ich es nicht für nötig, trails und spots als geheimes druidenwissen zu behandeln. vielen trails würden mehr befahrungen gut tun, weil sie zu wuchern. außerdem verteilen sich die fahrer besser, wenn viele wege bekannt sind. und, nicht zuletzt, ist es nix verbotenes, was wir tun (selbst das ballern&fräsen ist nicht verboten -- wenn auch nicht sinnvoll).
0
#88 veraono profil 16.02.2013, 01:01
Ich kann jeden Lokal der sich hier beschwert sehr gut verstehen.
Es ist für die Außenwirkung völlig egal, ob der Natur oder den Wegen tatsächlicher Schaden entstand.
Für die lokale Bikeszene in einem sensiblen Gebiet mit vielen Missgünstlern, ist ein Video in dem Mountainbiken auf Wanderwegen so propagiert wird pures Gift für die Akzeptanz der Sportart.
Exakt das Verhalten wie im Video gezeigt wird nämlich von Gegnern und Obrikeiten als Argument für Wegsperrungen herangezogen (ob nun berechtigterweise oder nicht).
Da ist es dann auch die zirkadiane Rhythmik vom Reh, oder ob der Boden gefroren war egal , die kurz- und mittelfristige Wirkung für die Biker vor Ort bleibt die gleiche.
0
#89 InSanE888 profil 18.02.2013, 04:53
hahahahaha

Du musst dich einloggen, um Videos kommentieren zu können.

Du kannst dich im Forum mit deinem Benutzerdaten einloggen:

Jetzt einloggen!

Du hast noch kein Benutzerkonto? Hier kannst du dich kostenlos registrieren. Du hast dein Password vergessen?

Benutzer
crossie profil
Album
Videos für Artikel
Datum
11.02.2013 um 00:43 Uhr
Dauer
5:36 min
Abmessungen
512x288
1280x720
1920x1072
Views
13.791
Likes
79
Kommentare
89
Download
SD
HD
FullHD
IBC Enduro Camp.PRO - das Video! 5 von 5 basierend auf 79 Bewertungen.

Markierte User

  • Noch keine User markiert.

Tags »

  • Noch keine Tags vergeben.

Video melden

Du kannst dieses Video melden, falls es anstößige oder rechtswidrige Inhalte enthält.